Digitales Konzert vom 27. April 2020 

Bella Italia

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Anzeigen”, um den Cookie-Richtlinien von Youtube zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Youtube Datenschutzerklärung. Du kannst der Nutzung dieser Cookies jederzeit über deine eigenen Cookie-Einstellungen widersprechen.

Anzeigen

Das dritte digitale Konzert kann auf YouTube und Facebook nachgeschaut werden.

Es erwartet Sie ein Programm aus dem sonnigen Süden: Wir wollen mit Ihnen musikalisch in das Land der Sehnsüchte und der tausend Schönheiten eintauchen  - «Bella Italia» heisst unser drittes Programm und nimmt sich der italienischen Salonmusik von Vincenzo Bellini, Gaetano Donizetti und Francesco Paolo Tosti an.

Bella Italia

Programm 

Vincenzo Bellini (1801–1835)

Vaga luna, che inargenti
(anonym)
-
Malinconia, ninfa gentile
(Ippolito Pindemonte)

Francesco Paolo Tosti (1846–1916)

Ideale 

(Carmelo Errico)
-
Malìa
(Rocco Emanuele Pagliara)
-
Sogno
(Olindo Guerrini)
-
Addio!
(Francesco Rizzelli)

Gaetano Donizetti (1797–1848)
 
Me voglio fa na casa
(anonym)

Künstler

Sascha Emanuel Kramer, Tenor

Sascha Emanuel Kramer

Tenor

Der junge aufstrebende Tenor wurde in Zürich (Schweiz) geboren. In seiner noch jungen Karriere sang Sascha Emanuel Kramer bereits unter der Leitung namhafter Dirigenten wie Adam Fischer, Alan Gilbert, Daniele Gatti, Zubin Mehta, Ingo Metzmacher und Kent Nagano und arbeitete mit Regisseuren wie Achim Freyer, Stefan Herheim, Harry Kupfer, Vera Nemirova, Philipp Stölzl, Graham Vick sowie Peter Stein zusammen. Er sang an Häusern wie der Staatsoper Hamburg, Greek National Opera, Mailänder Scala, Shanghai Grand Theater und dem Teatro Comunale di Bologna u.a.

Alexander Boeschoten, Pianist

Alexander Boeschoten

Pianist

Schon früh entflammte in ihm die Leidenschaft für das Klavierspiel und er hat schon auf der halben Welt – von Südafrika bis Japan – Konzerte gegeben. Er war an vielen bedeutenden Festivals zu hören, wie der Schubertiade in Hohenems, dem Davos Festival, dem Mantova Chamber Music Festival, dem Schiermonnikoog Kamermuziekfestival, dem Stellenbosch Festival und dem Boswiler Sommer. Seit 2018 ist er künstlerischer Leiter der Konzertreihe Zunftkonzerte Zürich. 

Anstelle eines Ticketkaufs...

Wenn Ihnen das Konzert gefällt, dann freuen wir uns über Ihre Unterstützung. So können wir das Projekt weiterverfolgen und Ihnen regelmässig klassische Musik nach Hause senden. Es ist uns ein wichtiges Anliegen, die Konzerte allen zugänglich zu machen. Die Corona-Krise führt dazu, dass viele Menschen auf Einkommen und Einkünfte verzichten müssen. Darum verzichten wir darauf, Tickets für die Übertragungen zu verkaufen. Wenn Sie uns unterstützen können, tun Sie dies ganz einfach und sicher mittels Twint, Kreditkarte oder Überweisung. Jeder Betrag anstatt eines Konzert-Tickets hilft uns sehr. Vielen Dank!