Digitales Konzert mit Tamriko Kordzaia

«Perfection of Melancholy»

Konzert vom 11. Mai 2020

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Anzeigen”, um den Cookie-Richtlinien von Youtube zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Youtube Datenschutzerklärung. Du kannst der Nutzung dieser Cookies jederzeit über deine eigenen Cookie-Einstellungen widersprechen.

Anzeigen

Es erwartet Sie ein spannendes Programm der georgischen Pianistin Tamriko Kordzaia mit einer einmaligen Gelegenheit: Sie können die Schweizer Erstaufführung von «The Melancholy of Perfection(ism)» – eine Komposition von Thomas Wally – erleben. Es ist uns eine grosse Ehre, Ihnen diese Erstaufführung bei Digital Concerts präsentieren zu dürfen. 


Tamriko Kordzaia hat zudem Werke von Alexander Skrjabin und Olivier Messiaen u.a. gespielt. Ergänzend erwartet Sie mit «Dreams » von Charles Ives, ein Werk, dass Tamriko Kordzaia gemeinsam mit Sascha Emanuel Kramer (Tenor) präsentierte.

Das Konzert wurde auf YouTube, Facebook und auf dieser Seite übertragen und kann für eine begrenzte Zeit nachgeschaut werden.

Programm

George Crumb (*1929) 
Dream Images (Love-Death-Music), Gemini, Aus Makrokosomos Vol I 
Klavier Solo 

Charles Ives (1874–1954 )
Dreams from 8 sentimental Ballads, Text: Porteous 
Stimme und Klavier

Thomas Wally (*1981)
The Melancholy of Perfection(ism) 
Klavier Solo

Alexander Skrjabin (1872–1915)
Etüde Nr. 3, Opus 42 
Klavier Solo

Olivier  Messiaen (1908–1992) 
Première communion de la Vierge, aus Vingt Regards sur l’Enfant-Jésus

Klavier Solo

Künstler 

Tamriko Kordzaia, Pianistin, digital Concert

Tamriko Kordzaia 

Pianistin

Tamriko Kordzaia hatte sich bereits in ihrer georgischen Heimat einen Namen als Haydn- und Mozart-Interpretin erarbeitet. Zunehmend rückte aber auch die neue Musik, besonders diejenige der jüngeren Komponisten-Generationen, in ihr Blickfeld. Sie erhielt zahlreiche nationale und internationale Auszeichnungen, darunter den ersten Preis und den Preis für Mozart-Interpretation am Internationalen Sakai-Wettbewerb in Japan und den Kulturförderpreis der Stadt Winterthur. Seit 2008 ist sie Mitglied des Mondrian Ensembles, mit dem sie 2018 den Schweizer Musikpreis erhielt. Tamriko Kordzaia lebt In Zürich und unterrichtet seit 2004 an der Zürcher Hochschule der Künste.

Thomas Wally

Thomas Wally

Komponist 

Thomas Wally ist ein in Wien lebender österreichischer Komponist, Violinist und Lehrbeauftragter für Historische Satztechniken, Angewandte Satzlehre, Gehörtraining und Analyse an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Aufführungen seiner Werke erfolgten bislang in Europa, New York, Kanada, Argentinien, im Iran, in Hong Kong und Tokio durch Orchester und Ensembles wie das Tokyo Philharmonic Orchestra, das Academy Symphony Orchestra Hong Kong, das Klangforum Wien, PHACE, OENM, Mondrian Ensemble, Ensemble mise-en, Ensemble Zeitfluss, Ensemble Kontrapunkte, ensemble LUX, Ensemble Platypus, Ensemble Reconsil, Ensemble Wiener Collage, Hugo Wolf-Quartett, die Nouvelle Cuisine Big Band, Studio for New Music Ensemble Moscow, Trio Frühstück, Webern Symphonie Orchester, den Wiener Concert-Verein und das Zalodek Ensemble.

Anstelle eines Ticketkaufs...

Wenn Ihnen unsere Konzerte gefallen, dann sind wir froh um Ihre Unterstützung. So können wir das Projekt weiterverfolgen und Ihnen regelmässig Klassische Musik nach Hause senden. Es ist uns ein wichtiges Anliegen, die Konzerte allen zugänglich zu machen. Die Corona-Krise führt dazu, dass viele Menschen auf Einkommen und Einkünfte verzichten müssen. Darum verzichten wir darauf, Tickets für die Übertragungen zu verkaufen. Wenn Sie uns unterstützen können, tun Sie dies ganz einfach und sicher mittels Twint, Kreditkarte oder Überweisung. Ein kleiner Betrag anstatt eines Konzert-Tickets hilft uns sehr. Vielen Dank!